Projektbeispiele

Projektbeispiel: Vorgehensweise zur Risikominimierung bei Bauvorhaben
  1. Für die Erschließung eines Baugebietes werden Maximalforderungen erarbeitet, um Eingriffe in die Natur zu vermeiden. Grundlage dafür ist eine Grobbegehung und eine Sichtung vorhandener Unterlagen
  2. Ausarbeitung eines Kataloges über die möglichen naturschutzrelevanten Fragen entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen und des öffentlichen Bewusstseins.
  3. Festlegung der Methodik zur Erstellung eines ökologischen Gutachtens, das zur Erwirkung einer Baugenehmigung benötigt wird sowie Abstimmung mit Auftraggeber und Genehmigungsbehörden.
  4. Begleitung des Projektes während der Bauvorbereitung und der gesamten Bauphase mit ökologischem Sachverstand.
Projektbeispiel: Konzeption und Begleitung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen
  1. Hilfestellung bei der Suche und Beurteilung von geforderten Ausgleichflächen und Ersatzmaßnahmen und Gestaltung dieser Flächen nach ökologischen Gesichtspunkten.
  2. Konzeption solcher Flächen in enger Zusammenarbeit mit Behörden und Verbänden.
  3. Durchführung von Veranstaltungen zur Erläuterung der anstehenden ökologischen Fragen   zur Vorbereitung und Aufbereitung solcher Projekte.
  4. Betreuung und Evaluierung dieser Maßnahmen zur Vermeidung von Fehlentwicklungen.